“Pöbel und Wasser und Feuer, es läßt sich keines bezähmen.” Phokylides

Cervera del Maestre - ein historischer Ort in der Region des Maestrazgo, der auf einer Anhöhe über einem weitreichenden Gebiet im geografischen Zentrum des Baix Maestrat


Die Stadt erstreckt sich an den Hängen der Burg und passt sich der Morphologie des Geländes an. Obwohl hier Schichten aus der Eisenzeit freigelegt wurden, gehen die Ursprünge der Stadt auf die islamische Zeit zurück, wie man in der Altstadt sehen kann, die ein kurioses, labyrinthisches Stadtbild mit engen, steilen, unregelmäßigen und gewundenen Straßen aufweist, die typisch für andalusische Städte sind.

Aufgrund der Bedeutung und Macht seines Burghofes wurde Cervera nach der Rückeroberung unter der Herrschaft des Ordens von San Juan del Hospital (1233) und des Ordens von Montesa (1319) zum Zentrum der Komturei und des Priorats des Alten Maestrazgo. Mit der Festung als politisch-administrativem Zentrum umfasste die Regierung der Mensa Maestral oder Setena die Ortschaften Sant Mateu, Xert, la Jana, Canet lo Roig, Traiguera mit dem Mas dels Estellers, Càlig und Rossell.Von der Bedeutung der Stadt zeugen heute noch die verschiedenen Wappen, die in der Calle Mayor ausgestellt sind.

Cervera hat derzeit rund 650 Einwohner. Dank der Trockenlandwirtschaft (Mandel-, Oliven- und Johannisbrotbäume) und des Dienstleistungssektors, der fehlenden Industrie und der privilegierten natürlichen Lage ist die Luft in der Stadt eine der reinsten der Provinz.

All diese Elemente machen Cervera zum idealen Ort für einen Familienurlaub inmitten von Natur und Ruhe, mit einem breiten Angebot an touristischen, gastronomischen, natürlichen und kulturellen Attraktionen.

This site is registered on wpml.org as a development site.